7/8 Dom (bis auf 4300m)

Aufgrund von Wetterkapriolen mussten wir die Tour verschieben, so dass wir nur noch zu zweit Mitte September (kurz vor Hüttenschluss)den Aufstieg zur wunderschönen neuen Domhütte antraten. Um 3.30 Uhr gings los, die erste Hürde mit den großen Gletscherspalten war problemlos.

Die Kletterei zum Festijoch hielt uns auf und führte schließlich ca. 250 m unter dem Gipfel bei massivem Wind und Schneeverwehungen dazu, dass wir kehrt machten. Das Abseilen vom Festijoch war nach 12 h Gehzeit sicherer, als das abklettern.

 

Dom1KLEIN Dom2KLEIN Dom3KLEIN Dom4KLEIN Dom5KLEIN Dom6KLEIN